Vorteile von Lebensmittelzusatzstoffen und deren Nebenwirkungen

Additive sind Stoffe, die während des Herstellungs- und Verpackungsprozesses zu Lebensmitteln hinzugefügt werden, um ihre Haltbarkeit, ihre Beschaffenheit, ihre Farbe und ihren Geschmack zu verbessern. Uns wird gesagt, dass Zusatzstoffe gefährlich und gesundheitsschädlich sind. Aber es gibt einige Vorteile von Lebensmittelzusatzstoffen. Also, sind Lebensmittelzusätze schlecht für uns? Oder sind Lebensmittelzusatzstoffe gesund?

Obwohl es gewisse negative Auswirkungen von Zusatzstoffen und Konservierungsstoffen in Lebensmitteln gibt, erhöhen sie ihre Haltbarkeit und helfen, den Geschmack, die Farbe und die Textur zu behalten. Sie helfen auch, den Nährwert der Nahrung aufrechtzuerhalten oder zu erhöhen.

artificial-sweeteners.jpg

Werfen wir einen Blick auf die Bedeutung von Lebensmittelzusatzstoffen.

Verschiedene Vorteile von Lebensmittelzusatzstoffen

Mit Blick auf die lange Zutat Etikett kann eine unnervende Erfahrung sein. Die Zutatenliste enthält erschreckende Namen wie Ascorbinsäure, alpha-Tocopherol und beta-Carotin.

Obwohl die Zutaten nicht vertraut aussehen, sind sie. Dies sind andere Namen für einige wesentliche Vitamine und Mineralien, die Sie täglich konsumieren sollten. Ascorbinsäure bezieht sich auf Vitamin C, Alpha-Tocopherol an Vitamin E und Beta-Carotin an Vitamin A.

Hier sind vier Vorteile von Lebensmittelzusatzstoffen.

1. Haltbarkeit erhöhen

Der Konsum von mit Mikroorganismen infizierten Speisen kann zu einer Lebensmittelvergiftung führen. Additive helfen, das Essen frisch zu halten und Verderb zu verhindern. Sie bekämpfen das Wachstum von Bakterien und Viren auf dem Essen.

Salz und andere natürliche Zusatzstoffe werden zu Lebensmitteln hinzugefügt, um ihre Haltbarkeit zu erhöhen. Also, Additive helfen, die Qualität der Lebensmittel für einen längeren Zeitraum zu halten.

2. Verbessern Sie den Geschmack

Prozesse, die die Haltbarkeit verlängern, wie Konserven, Dehydrieren oder Einfrieren, können den Geschmack verändern. So werden Lebensmittelzusatzstoffe wie Säuren, Geschmacksverstärker oder Süßstoffe das Essen besser schmecken lassen. Zum Beispiel, das hinzugefügte Salz in Chips und anderen gebratenen Lebensmitteln verlassen Sie Verlangen nach mehr.

3. Nährstoffe mit Verstärkung erhöhen

Vitamine und Mineralien können während der Verarbeitung verloren gehen. Bestimmte Nahrungsmittel wie Cornflakes werden mit Vitaminen, Mineralien oder Fasern für zusätzliche Nahrung angereichert.

Die Konservierung von Lebensmitteln durch Zusatzstoffe erhöht die Bequemlichkeit der Lagerung und des Verzehrs. Auch hilft es, den Nährwert der Nahrung aufrechtzuerhalten und zu verbessern. Nahrung, die mit Zusatzstoffen verstärkt wird, kann eine Nahrung zur Verfügung stellen, die nicht eine ausgewogene Diät verbraucht.

4. Beschaffenheit und Aussehen beibehalten

Der Herstellungsprozess kann den Geschmack und die Textur von Lebensmitteln verändern und macht dann unangenehm. Natürliche und künstliche Aromastoffe, Gewürze und Süßstoffe, wenn sie der Nahrung zugesetzt werden, bewahren die Textur und das Aussehen.

Stabilisatoren und Emulgatoren helfen, die Konsistenz von Lebensmitteln zu erhalten. Zum Beispiel, ein Treibmittel hinzugefügt, um Bäckerei Produkte hilft, sie steigen.

Natürliche und abgeleitete Lebensmittelzusatzstoffe

1. Emulgatoren und Stabilisatoren

Emulgatoren helfen, Stoffe zu kombinieren, die sich nicht gut vermischen, wie Öl und Wasser. Ein Stabilisator hingegen hilft, die Trennung dieser Substanzen nach dem Mischen zu verhindern.

Mayonnaise, Eiscreme und homogenisierte Milch enthalten Stabilisatoren und Emulgatoren.

2. Antioxidantien

Die Chemikalien in der Nahrung reagieren mit Sauerstoff in der Luft und geben ihm einen unangenehmen Geschmack und Farbe. Es macht das Essen veraltet, und die Öle und Fette gehen ranzig.

Antioxidantien helfen, den Geschmack von Lebensmitteln zu bewahren, was einer der wichtigsten Vorteile dieses Lebensmittelzusatzstoffs ist.

3. Salz

Dieses Lebensmittelkonservierungsmittel wird verwendet, um Fleisch und Fisch zu konservieren. Salz dehydriert Nahrung und hält es trocken, was das Wachstum von Bakterien, Schimmel und Hefe verhindert.

Salzgehärtetes Essen ist sicher zu konsumieren und dauert Jahre, wenn es unter den richtigen Bedingungen gelagert wird.

4. Zucker

Zucker entfernt auch Feuchtigkeit aus der Nahrung wie Salz und macht das Essen sauer. Die meisten Bakterien können unter sauren Bedingungen nicht überleben. So verhindert es das Wachstum von Bakterien und anderen Mikroben, die Nahrung zersetzen.

5. Essig

Essig ist einer der ältesten Lebensmittelzusatzstoffe. Es enthält fünf Prozent Essigsäure und tötet Bakterien und andere Mikroorganismen. Es gibt auch einen scharfen Geschmack zu essen mit seinem sauren Geschmack.

6. Antibackmittel

Antibackmittel wie Natriumbicarbonat verhindern, dass das Essen verklumpt oder zusammenklebt. Es wird gewöhnlich zu Milchpulver zugegeben.

Nebenwirkungen von Lebensmittelzusatzstoffen

Obwohl Zusatzstoffe helfen, den Geschmack und die Textur der Nahrung zu bewahren, sind bestimmte Zusatzstoffe gesundheitsschädlich. Also, was sind die Risiken von Lebensmittelzusatzstoffen? Sind Lebensmittelzusatzstoffe sicher?

Hier sind vier Nebenwirkungen von Lebensmittelzusatzstoffen auf Gesundheit.

1. Kann Nahrungsmittelallergien verursachen

Additive können in einigen Fällen Nahrungsmittelallergien verursachen. Lebensmittelfarbmittel wie Rot 40 und Gelb 5 können allergieähnliche Reaktionen und Überempfindlichkeit verursachen.

Tiernahrung, Limonaden, Süßigkeiten und Gebäck haben diese Zusätze.

2. Kann Krebs verursachen

Nach einer Tierstudie wurden künstliche Süßstoffe verwendet, um Diät-Soda, Desserts und Kaugummis wie Cyclamat, Aspartam und Acesulfam-K zu versüßen, sind alle krebsartig.

Getränke und saure Lebensmittel enthalten Natriumbenzoat, um das Wachstum von Mikroorganismen zu verhindern. Wenn es mit Ascorbinsäure (Vitamin C) verwendet wird, bildet es Benzol, das Leukämie verursachen kann.

Natriumnitrit und Natriumnitrat zur Konservierung von Lebensmitteln können auch Krebs verursachen.

3. Kann Migräne und Kopfschmerzen verursachen

Kinder, die Zusatzstoffe konsumieren, können unter Migräne und Kopfschmerzen leiden